Selbstversorger.de

Apfel ‚Transparent von Croncels‘ | Alles zum Herbstapfel

Transparent von Croncels

Der ‚Transparent von Croncels‘ ist eine alte Apfelsorte aus der gleichnamigen Stadt Croncels in der Nähe von Troyes. Gezüchtet von der Baumschule Baltet ist bis heute nur eine Elternsorte bekannt: ‚Antonowka‘. Die Markteinführung geschah im Jahr 1869 und seit dieser Zeit hat sich die Sorte als ein klassischer Kuchenapfel etabliert.

Steckbrief

SynonymCroncels, Transparent aus Croncels, Apfel aus Croncels, Apfel von Croncels, Eisapfel von Croncels, Durchsichtiger von Croncels, Rosenapfel von Croncels, Transparent de Croncels, Transparent
HerkunftFrankreich
TypHerbstapfel
Standortanforderungensonnig bis halbschattig, nährstoffreich, durchlässig, leicht, gute Qualität
Wuchsstark, später mittelstark, schräg aufrecht, Krone in Kugel- oder Pyramidenform
Wuchsbreite200 bis 300 cm
Wuchshöhe300 bis 400 cm
BlütezeitApril bis Mai
Fruchtmittelgroß bis sehr groß, hellgelb, orangerote Deckfarbe (33 Prozent), glatte Schale, lockeres Fruchtfleisch, saftig
Geschmacksüßsäuerlich, intensive Würze
Ertraghoch, regelmäßig
ErntezeitEnde August bis Mitte September
GenussreifeAnfang September bis Oktober
Lagerfähigkeitschlecht
VerwendungszweckeDirektverzehr, Tafelapfel, Kuchenapfel, Dörrobst
Informationen für Allergikerverträglich

Besonderheiten

Transparent von Croncels

Die Kultivierung des ‚Transparent von Croncels‘ gestaltet sich in Hausgärten schwierig, da die Sorte sehr anfällig auf Krankheiten ist. Ein geeigneter Standort kann die Resistenz erhöhen, doch sind bestimmte Krankheiten nicht abhängig von der Pflege oder dem Boden:

  • Apfelschorf
  • Mehltau
  • Blattmosaikviren
  • Apfeltriebsucht

Diese Krankheiten stellen das größte Problem bei der Haltung des ‚Apfel aus Croncels‘ dar und müssen konsequent behandelt werden. Genau aus diesem Grund ist die Sorte nur bedingt für den Hausgarten geeignet, da der Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel häufig erfordert. Alternativ müssen Hausmittel das gesamte Jahr über angewandt werden, um den Krankheiten vorzubeugen. Obstbaumkrebs ist eine weitere Krankheit, die der Varietät stark zusetzen kann. Dieser entsteht nur, wenn die Bäume in dauerhaft schwere Böden gepflanzt werden. Ansonsten stellt Obstbaumkrebs für ‚Croncels‘ keine Gefahr dar. An sich sind die Bäume sehr robust und können sogar als Straßenbepflanzung verwendet werden.

Ein weiteres Problem für den ‚Apfel aus Croncels‘ ist das Klima, in das die Bäume gepflanzt werden. Zwar sind sie komplett winterhart und die Früchte zum größten Teil windfest, zu raues Klima schadet aber der Ernte. Die Früchte reifen nicht aus, wenn das Wetter während der Fruchtbildung zu unangenehm für die Bäume ist. Hier hilft nur ein geschützter Bereich, in dem die Äpfel entspannt ausreifen können. Nach der Ernte sollten die Früchte maximal einen Monat gelagert werden. Der Grund dafür ist die Empfindlichkeit auf Druckstellen. Außerdem können die Äpfel nur schwer transportiert werden, ohne beschädigt zu werden. Diese Eigenschaften erfordern eine zügige Nutzung der Früchte.

Handelt es sich um gesunde Exemplare des ‚Transparent von Croncels‘ ist der Einsatz von speziellen Befruchtern nicht wirklich notwendig. Hierfür reichen Apfelbäume in der Nähe komplett aus. Dennoch bieten sich spezifische Sorten als potentieller Befruchtungspartner an, um die Erträge zu optimieren. Genutzt werden können die folgenden Varietäten:

Selbst wird ‚Croncels‘ nicht als gezielter Befruchter eingesetzt.