Selbstversorger.de

Grahams Jubiläumsapfel | Geschmack, Beschreibung & Co.

Grahams Jubiläumsapfel

1888 wurde von John Graham die Apfelsorte ‚Grahams Jubiläumsapfel‘ registriert, die von ihm in London Borough of Hounslow gezogen wurde. Im Umlauf ist die robuste und reichtragende Sorte seit 1893, die zum ersten Mal von der Baumschule Geo Bunyard in Maidstone geführt wurde. Ihre Anspruchslosigkeit ermöglicht die Kultivierung in rauen Lagen.

Steckbrief

SynonymGraham’s Royal Jubilée, Royal Jubilée, Grahams Königlicher Jubiläumsapfel
HerkunftEngland
TypHerbstapfel
Standortanforderungensonnig bis halbschattig, durchlässig, locker, leicht feucht; toleriert frostige und moorige Böden
Wuchsmittelstark, buschig, Schirmkrone, Holz äußerst frosthart
Wuchsbreite200 bis 350 cm
Wuchshöhe200 bis 400 cm
BlütezeitMai
Resistenz gegen KrankheitenApfelschorf, Obstbaumkrebs, Mehltau
Fruchtmittelgroß bis groß, helles Gelb, lockeres Fruchtfleisch, saftig
Geschmackschwach süß, exquisite Säure, schwach
Ertragmittelhoch, regelmäßig
ErntezeitMitte September bis Anfang Oktober
GenussreifeEnde September bis Mitte Januar
Lagerfähigkeithervorragend bis Januar
VerwendungszweckeTafelapfel, Lagerapfel, Direktverzehr, Kochapfel, Gebäck
Informationen für Allergikerwahrscheinlich unverträglich

Besonderheiten

Grahams Jubiläumsapfel

Wenn sich Selbstversorger für die Kultiverung des ‚Jubiläumsapfels‘ interessieren, muss beim Standort einzig auf den Wind geachtet werden. Die Früchte fallen bei zu hohen Windstärken gerne zu früh vom Baum und können nicht lang genug ausreifen. Das wirkt sich negativ auf das Aroma und die Beschaffenheit der Früchte aus. Trotz der Anfälligkeit für Wind ist es möglich, die Bäume in Gebirgslagen zu pflanzen, die mit rauem Wetter zu kämpfen haben. Solange die Bäume nicht dauerhaft im Wind stehen, wird es deutlich einfacher, den Fruchtfall zu verhindern.

Der Jubiläumsapfel von Graham verfügt von Natur aus über hohe Erträge, die ohne aufwändige Pflegeschritte möglich sind. Wichtig dafür ist die Nutzung von Befruchtern, von denen die Auswahl groß ist:

  • Laxtons Superb
  • Goldparmäne
  • Ontario
  • Trierer Weinapfel
  • Kaiser Alexander
  • Lanes Prinz Albert
  • Rote Sternrenette
  • Roter Berlepsch
  • Roter Jonathan

‚Grahams Jubiläumsapfel‘ profitiert vom Einsatz der Befruchter, da diese die Varietät mit ausreichend Pollen verfügen, die zur Befruchtung notwendig sind. Ebenso kann die Sorte von Graham verwendet werden, um andere Varietäten zu befruchten. Bei diesen handelt es sich um die folgenden:

  • Goldgelbe Renette
  • Königlicher Kurzstiel
  • Rote Sternrenette
  • Roter Bellefleur

‚Royal Jubilée‘ und die ‚Rote Sternrenette‘ lassen sich aufgrund ihrer Befruchtereigenschaften hervorragend miteinander kultivieren. Sie bieten der jeweiligen anderen Sorte die notwendigen Pollen zur Fruchtausbildung.