Selbstversorger.de

Beerenobst anbauen | 9 Arten für den Selbstversorgergarten

Beeren gemischt

Süße Erdbeeren, säuerliche Cranberrys oder die herben Schwarzen Johannisbeeren, alle Beeren stecken voller Vitamine und sind sehr gesund. Mit etwas Pflege gedeihen sie ausgezeichnet im mitteleuropäischen Klima. Wer beim Anbauen vorausschauend plant, kann vom späten Frühjahr bis zum Herbst köstliches Beerenobst im eigenen Garten ernten.

Brombeeren

Brombeeren (Rubus fruticosus) sind bei Hobbygärtnern sehr beliebt. Moderne Züchtungen begeistern mit großen Früchten und beachtlichen Erträgen im Kleingarten. Sie können zu schmackhafter Marmelade, Saft, Likör oder Sirup verarbeitet werden. Am besten schmecken sie frisch vom Strauch.

Wer Brombeeren im Garten anbauen möchte, sollte für dieses Beerenobst einen sonnigen Standort wählen. Vor allem zwischen der Blüte und dem Ende der Erntezeit benötigen die Beeren eine ausgiebige Wasserzufuhr. Sie sind reif, wenn sie durchgehend schwarz gefärbt sind und sich leicht vom Zweig lösen lassen.

Brombeeren sind heimisch. Sie überstehen den Winter in Mitteleuropa mit einem Winterschutz aus Reisig oder Vlies unbeschadet. Übrigens, Brombeeren haben den höchsten Vitamin A-Gehalt aller Gartenfrüchte. Beliebte Sorten sind:

Chester

Erntezeit spät, ab Anfang August
Früchte große schwarze eiförmige Früchte, lange haltbar
Geschmack süß, aromatisch
Ertrag sehr ertragreich
Pflege anfällig für Holzfrost
Merkmale stark wüchsig, stachellos

Brombeere nah

Navaho

Erntezeit ab Ende Juli
Früchte große eiförmige schwarze Früchte
Geschmack süßsäuerlich, sehr aromatisch
Ertrag sehr ertragreich
Pflege pflegeleicht
Merkmale aufrecht wachsende, stachellose, wohlschmeckende Sorte

Cranberry

Die exotisch anmutende Cranberry (Vaccinium macrocarpon) stammt aus Amerika. Zu ihren heimischen Verwandten zählt die Preiselbeere.
Die Cranberry verwöhnt den Hobbygärtner nicht nur mit gesunden Beeren, der weiß-rosafarbene Blütenschmuck im Frühjahr ist eine wahre Pracht. Cranberrys enthalten viel Vitamin C und Eisen. Für den rohen Genuss sind sie nicht geeignet. Im Kompott, in Marmeladen, Gelees und Säften entfalten sie den beliebten süß-herben Geschmack. Eine beliebte Sorte ist:

Pilgrim

Erntezeit September bis Oktober
Früchte 2 Zentimeter große runde schwarz-rote Beeren
Geschmack exotisch, säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege unkompliziert, im Winter Feuchtigkeit erforderlich
Merkmale robuste Liebhabersorte

Cranberry Ameisenhaufen

Tipp: Seit vielen Generationen ist die antibakterielle Wirkung der Cranberrys bekannt. Wissenschaftliche Studien bestätigen ihre vorbeugende Wirkung gegen Infektionen.

Erdbeeren

Die Erdbeere (Fragaria) ist sicher die beliebteste unter den heimischen Beerensorten. Der Frühsommer ohne Erdbeertorte wäre schließlich nur halb so schön. Erdbeeren schmecken nicht nur gut, sie sind ein echtes Superfood. Sie enthalten Vitamin C, Eisen, Kalium, Magnesium und Folsäure. Die roten Leckereien bestehen zum großen Teil aus Wasser und sind sehr kalorienarm. Haben Sie mehr Erdbeeren, als Sie frisch verzehren können, machen Sie doch Marmelade, Kompott oder eine leckere Erdbeertorte daraus. Beliebte Sorten sind:

Elsanta

Erntezeit mittelfrüh, ab Anfang Juni
Früchte orangerotes Fruchtfleisch
Geschmack sehr süß
Ertrag sehr ertragreich
Pflege pflegeleicht
Merkmale feste, schöne Früchte mit langer Haltbarkeit

Mieze Schindler

Erntezeit mittelspät, ab Ende Juni
Früchte dunkelrot, klein
Geschmack aromatisch wie Walderdbeeren
Ertrag geringer Ertrag
Pflege empfindlich
Merkmale nicht lagerfähig

Erdbeeren Haufen

Hinweis: Wussten Sie schon, dass die Erdbeeresorte Mieze Schindler aufgrund ihres unvergleichlichen Geschmacks auch als die “Praline unter den Erdbeersorten” bezeichnet wird?

Senga Sengana

Erntezeit mittelspät, ab Ende Juni
Früchte mittelgroß, rund
Geschmack sehr süß
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht
Merkmale bewährte alte Sorte

Weitere Erdbeeren finden Sie hier.

Heidelbeeren

Kulturheidelbeeren sind ein Muss für alle Heidelbeeren-Liebhaber mit eigenem Garten. Heidelbeeren benötigen einen sonnigen, windgeschützten Standort und kalkfreien, lockeren Boden. Die Kultur-Heidelbeeren stammen nicht von der heimischen Heidelbeere (Vaccinium myrtillus) ab. Sie sind das schmackhafte Ergebnis von Kreuzungen der amerikanischen Heidelbeere (Vaccinium corymbosum) mit anderen Arten. Heidelbeeren lassen sich ausgezeichnet zu Marmeladen, Säften und Likören verarbeiten. Beliebte Sorten sind:

Hortblue

Erntezeit Juni bis August und September bis Oktober
Früchte große knackige Beeren
Geschmack süß
Ertrag sehr ertragreich, zwei Ernten
Pflege anspruchsvoll, Bodenqualität und Feuchtigkeit beachten
Merkmale neue Sorte, für Kübelbepflanzung geeignet

Blaubeere nah

Weitere Heidelbeer-Sorten gibt es hier.

Patriot

Erntezeit Juni bis August
Früchte blau bereifte Beeren, bis 2,5 Zentimeter groß
Geschmack süß-säuerlich, sehr aromatisch
Ertrag ertragreich, Kombination mit anderen Sorten empfohlen
Pflege regelmäßig gießen, ältere Triebe entfernen
Merkmale schöne orangerote Laubfärbung

Himbeeren

Zur Auswahl für den Hobbygärtner stehen Sommer- und Herbsthimbeeren (Rubus idaeus). Sommerhimbeeren tragen bereits im Juni süße Früchte. Die Erntezeit der robusteren Herbsthimbeeren liegt zwischen Mitte August und Anfang Oktober. Wenn Sie dieses Beerenobst in der Sommer- und Herbstvariante kombiniert anbauen, können Sie sich auf einen wochenlangen Himbeergenuss freuen.

Himbeeren sind in der mitteleuropäischen Region heimisch und auch als Wildform in der freien Natur zu finden. Die Sträucher mit den süßen Beeren benötigen einen sonnigen bis halbschattigen geschützten Standort. Für eine ertragreiche Ernte ist bei Herbst- und Sommerhimbeeren ein unterschiedlicher Rückschnitt erforderlich. Die Beerensträucher sollten nicht länger als fünf Jahre an einem Standort stehen. Neben den roten Himbeeren sind Sorten mit gelben, weißen und schwarzen Früchten im Fachhandel erhältlich. Beliebte Sorten sind:

Autum Bliss

Erntezeit August bis September (Herbsthimbeere)
Früchte groß, rot, fest
Geschmack aromatisch, süß
Ertrag sehr ertragreich
Pflege pflegeleicht, widerstandsfähig gegen Wurzelfäule und Rutenkrankheit
Merkmale geeignet als Kübelpflanze

Himbeeren Busch

Golden Bliss

Erntezeit August bis September (Herbsthimbeere)
Früchte mittelgroß, gelb-orange
Geschmack aromatisch, süß
Ertrag sehr ertragreich
Pflege pflegeleicht
Merkmale Liebhabersorte, Gegenstück zur Sorte Autum Bliss

Sanibelle

Erntezeit Juni bis August (Sommerhimbeere)
Früchte groß, mittel- bis dunkelrot
Geschmack süß
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, bodennaher Rückschnitt nach der Ernte
Merkmale gute Resistenz gegen den Pilz Phytophtora

Johannisbeeren

Wer im Garten Beerenobst anbauen möchte, sollte auf Johannisbeeren (Ribes) nicht verzichten. Rote, weiße und schwarze Johannisbeeren werden nicht sehr hoch und sind gut für kleine Gärten geeignet.

Die Beeren verwöhnen mit einem unvergleichlichen Aroma und gesunden Inhaltsstoffen. Die in Österreich und Süddeutschland unter dem Namen Ribisel bekannten Johannisbeeren sind reich an Vitamin C, Kalium und Eisen. Schwarze Johannisbeeren enthalten mehr Ballaststoffe als Linsen und führen zu einem langen Sättigungsgefühl. Die kalorienarmen Beeren eignen sich nicht nur zum Abnehmen. Sie lassen schmackhafter Marmelade, zu Saft, Kuchen und Eis verarbeiten. Beliebte Sorten sind:

Heinemanns Rote Spätlese

Erntezeit August bis September
Früchte hellrot, lange Trauben, viele Kerne
Geschmack säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, keine besonderen Ansprüche
Merkmale Früchte gut haltbar, lassen sich gut lösen

Johannisbeere nah

Titana

Erntezeit Juli bis August
Früchte große schwarze Beeren
Geschmack süß-säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, mit Netz vor Vögeln schützen
Merkmale robuste Liebhabersorte

Weiße Langtraubige

Erntezeit Juni bis Juli
Früchte weiß bis hellgelb, fast durchscheinend, lange Trauben
Geschmack süß-säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, winterhart bis -30 Grad Celsius
Merkmale in der Blüte anziehend für Bienen und blütenbesuchende Insekten

Sanddorn

Als vitaminreichste heimische Wildobstsorte gilt der Sanddorn (Hippophae rhamnoides). Wenn Sie ausreichend Platz im Garten haben, ist der Sanddorn eine gute Wahl. Beachten Sie, dass aufgrund der Zweihäusigkeit zur Sicherung der Befruchtung weibliche und männliche Sanddornsträucher anbauen müssen. Als Bestäuber für bis zu sechs weibliche Pflanzen eignet sich die männliche Sorte Pollmix. Beachten Sie die Windrichtung bei der Pflanzung der Bestäuberpflanze. Beliebte Sorten sind:

Frugana

Erntezeit August
Früchte hellorange, mittelgroß
Geschmack säuerlich-herb
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, Wurzelausläufer abstechen
Merkmale weiblich

Sanddorn nah

Leikora

Erntezeit September bis Oktober
Früchte gelborange, sehr saftig, groß
Geschmack exotisch, säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, keine Wässerung erforderlich
Merkmale weiblich, viele Stacheln

Schwarzer Holunder

Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) ist in Mitteleuropa heimisch. Er wächst sehr schnell und ist überall an Feldrändern und in Wäldern zu finden. Wer auf dem eigenen Grundstück genug Platz hat, sollte auch dieses Beerenobst anbauen. Im Frühjahr wirkt er mit seinen cremeweißen Blüten sehr dekorativ.

Die schwarzen Holunderbeeren lassen sich zu köstlichen Gelees und Säften verarbeiten. Holunderbeeren enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Seit Generationen werden sie erfolgreich zur Linderung von Erkältungsbeschwerden und Entzündungen eingesetzt. Neben dem bekannten Schwarzen Holunder sind auch Sorten mit weißen und roten Beeren im Fachhandel erhältlich. Eine beliebte Sorte ist:

Haschberg

Erntezeit September
Früchte schwarz-blau, große Dolden
Geschmack herb-säuerlich
Ertrag sehr ertragreich
Pflege pflegeleicht, hoher Platzbedarf
Merkmale verbreitet sich stark

Stachelbeeren

Stachelbeeren nah

Stachelbeeren (Ribes uva crispa) sind im rohen Zustand aufgrund ihres säuerlichen Geschmacks nicht jedermanns Sache. Als Belag auf dem Kuchen oder verarbeitet zu köstlicher Marmelade kann der gesunden heimischen Frucht kaum jemand widerstehen. Der Vitamin-C-Gehalt der Stachelbeere gleicht dem der Zitrone. Sie erhalten im Fachhandel rote und grüne Stachelbeeren als Strauch oder Hochstamm. Die Hochstämmchen benötigen zum Schutz vor starkem Wind einen Stützpfahl. Beliebte Sorten sind:

Hinnonmäki

Erntezeit Mitte Juli bis August
Früchte rot, mittelgroß, schwach behaart, kugelrund
Geschmack süß
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht
Merkmale sehr robust, wenig anfällig für Pilzkrankheiten, platzfest

Invicta

Erntezeit ab Mitte Juli bis August
Früchte hellgrün, mittelgroß, schwach behaart, fest
Geschmack süß-säuerlich
Ertrag ertragreich
Pflege pflegeleicht, Anfängersorte
Merkmale sehr robust, wenig anfällig für Pilzkrankheiten