Selbstversorger.de

Apfel ‚Red River‘ | Geschmack, Befruchter, Erntezeit

Apfelsorte: Red River

Zu den Säulenapfeln gehört die Sorte ‚Red River‘, die sich mit ihrem Wuchs hervorragend für Gärten mit wenig Platz, Balkone und Terrassen anbietet. Eingeführt im Jahr 2000 konnte sich der Apfel als eine der beliebtesten Varietäten der Säulenäpfelgruppe etablieren, da sie einen schmalen Wuchs und eine reiche Ernte bietet.

Steckbrief

HerkunftFrankreich
TypSäulenapfel
Standortanforderungensonnig bis halbschattig, normal, locker, humos
Wuchsschlank, säulenförmig, aufrecht, steil, gut verzweigt
Wuchsbreite20 bis 50 cm
Wuchshöhe200 bis 350 cm
BlütezeitApril bis Mitte Mai
Fruchtmittelgroß, grün, Deckfarbe rötlich, festes Fruchtfleisch, knackig
Geschmackwürzig, ausgewogen, süßsäuerlich
Ertraghoch, regelmäßig
ErntezeitSeptember bis Ende Oktober
GenussreifeSeptember bis Mitte November
Lagerfähigkeitschlecht
VerwendungszweckeTafelapfel, Direktverzehr
Informationen für Allergikerunbekannt

Besonderheiten

Red River

‚Red River‘ verbindet gleich mehrere positive Eigenschaften, die sich für Selbstversorger anbieten. Bei der Kultivierung der Sorte können Gärtner von der hohen Krankheitsresistenz und der allgemein guten Gesundheit profitieren. Resistent ist ‚Red River‘ hauptsächlich gegen Mehltau und Apfelschorf, doch haben auch andere Krankheiten und Schädlinge kein leichtes Spiel bei ihm. Ebenso wichtig ist die hohe Frosthärte, die essentiell für die Kübelhaltung ist. Niedrige Temperaturen stellen kein Problem für die Bäume dar, solange der Kübel mit einem Winterschutz versehen wird. Ins Freiland gepflanzte Exemplare müssen nicht geschützt werden.

‚Red River‘ benötigt neben dem geringen Pflegeaufwand kaum Schnittmaßnahmen. Die Sorte bleibt gut in Form, was eine Kultivierung auf dem Balkon umso attraktiver macht. Ausschließlich Triebe, die schräg aus dem Baum wachsen, sollten entfernt werden. Diese tragen keine Früchte und stehlen den Bäumen nur Energie, was sich wiederum negativ auf den Ertrag auswirkt. Die Form der Säule kann je nach Notwendigkeit angepasst werden, zum Beispiel wenn diese im Allgemeinen zu breit wird und so nicht mehr perfekt auf den Balkon passt. In diesem Fall ist es empfehlenswert, die Bäume zu schneiden, um ihnen mehr Raum zu geben.

Die Kultivierung von ‚Red River‘ läuft ohne größere Anstrengungen, doch sollten Sie auf den Einsatz von Befruchtersorten achten. Mit diesen wird der Ertrag optimiert und gesichert, da Säulenäpfel im Idealfall nicht alleine stehen sollten. Geeignet als Befruchter sind andere Säulenapfelsorten, wie die CATS-Gruppe oder Varietäten, die als solche gehalten werden können. Die folgende Liste stellt Ihnen einige vor:

  • McIntosh
  • Black McIntosh
  • Redcats
  • Goldcats
  • Starcats
  • Suncats
  • Greencats
  • Pomfital
  • Berbat
  • Goldbäckchen
  • Rhapsodie
  • Jarle
  • Sonate
  • Jucunda
  • Rondo