Selbstversorger.de

Kiwis im Garten | 15 beliebte und robuste Sorten

Kiwi

Sie stammen aus dem Nordosten Chinas, sind kugelig oder oval, bräunlich, grün oder sogar violett. Einige Sorten sind fein behaart, andere haben eine glatte, essbare Schale. Das Fruchtfleisch ist grün, gelb der rot. Alle Kiwifrüchte sind super gesund und schmackhaft. Wir stellen 15 robuste Sorten für den Anbau im Garten vor.

Der Standort

Die Kiwifrucht (Actinidia) gedeiht in Deutschland ausgezeichnet an den warmen Standorten der Weinbauregionen. Im heimischen Garten benötigen die Sträucher einen lockeren, humosen Boden mit einem pH-Wert im schwach sauren Bereich. Die Zugabe von Torf führt zur Bodenverbesserung. Kiwis benötigen ausreichend Feuchtigkeit, das Substrat darf nicht austrocknen. Wer Kiwis an einer Hauswand anbauen will, sollte zur Gewährleistung der Wasserversorgung einen Mindestabstand von einem halben Meter einhalten. Die Sträucher sind windempfindlich.

Wir empfehlen, im Jahr vor der Pflanzung Gründüngungspflanzen wie Lupine oder Luzerne anzubauen. Damit erzielen Sie eine hohe Bodenqualität und gute Voraussetzungen für die Entwicklung der Kiwi. Kiwis können im Frühjahr oder im Herbst gepflanzt werden. Das Anwachsen gelingt bei Frühjahrspflanzung meist besser. Die Schlingpflanze benötigt eine Rankhilfe. Sie gedeiht an Pergolen, Gerüsten und Zäunen. Beachten Sie, dass die Last der Früchte bereits nach wenigen Jahren stark zunimmt.

Die meisten Sorten wachsen sehr schnell und sind daher für die Kübelhaltung ungeeignet. Wählen Sie für die Haltung im Kübel eine kleinbleibende Sorte.

Achtung: Die meisten Kiwis sind zweihäusige Pflanzen. Für die Entwicklung von Früchten benötigen Sie mindestens eine weibliche und eine männliche Pflanze. Im Fachhandel erhalten Sie einige einhäusige Actinidia Sorten. Diese sind selbstbefruchtend. Obwohl bei einhäusigen Sorten keine männliche Pflanze zur Befruchtung erforderlich ist, erhöht diese den Ertrag.

Weibliche Sorten für den Anbau im Garten

1. Bruno (Kiwi deliciosa)

Fruchtmittelgroß bis groß, länglich-zylindrisch
Schalehellbraun, fein behaart
Fruchtfleischgrün, fest, fein säuerlich
ErnteOktober bis November
Blüteim Juni cremeweiße Blüten, 4 bis 5 Zentimeter Durchmesser
Standortwarm, halbschattig, windgeschützt
Wuchsstarkwüchsig, verzweigt, 8 bis 10 Meter Wuchshöhe, Rückschnitt erforderlich
Merkmalweiblich, sehr ertragreich
Winterhärtenein

2. Geneva (Kiwi arguta)

Fruchtklein, herzförmig
Schalegrün mit roten Bäckchen, unbehaart
Fruchtfleischgrün, leichtes Honigaroma, sehr schmackhaft
ErnteOktober
BlüteMai bis Juni, weiße duftende Blüten
Standortwarm, sonnig, windgeschützt
Wuchsstarkes Wachstum, 4 bis 5 Meter Wuchshöhe
Merkmalweiblich, ertragreich, Bienenfutterpflanze
Winterhärtebis -25 Grad Celsius
Kübelhaltungja

3. Hayward (Kiwi deliciosa)

Fruchtgroß, oval, etwa 100 Gramm schwer
Schalegrünlichbraun, fein behaart
Fruchtfleischsehr saftig, leicht säuerlich, sehr aromatisch
ErnteNovember
Blüteim Juni cremeweiße Blüten
Standortwarm, halbschattig, windgeschützt
Wuchsstarkes Wachstum, 4 bis 8 Meter Wuchshöhe
Merkmalweiblich, die beste weibliche Sorte für mitteleuropäisches Klima
Winterhärtebis -10 Grad Celsius
Kübelhaltungnein

Kiwi

4. Weiki (Kiwi arguta)

Fruchtklein, walnussgroß Schale: grün, unbehaart, essbar
Fruchtfleischgrün, süß mit vielen Kernen
ErnteOktober, trägt ab dem 4. Jahr
BlüteJuni, weiße duftende Blüten
Standortwarm, sonnig, windgeschützt
Wuchsstarkes Wachstum, 4 bis 5 Meter Wuchshöhe
Merkmalweiblich, auch als Bayern-Kiwi oder Weihenstephan-Kiwi bekannt
Winterhärtefrosthart
Kübelhaltungnein

5. Zwergkiwi Ken’s Red (Kiwi arguta)

Fruchtklein, 3 bis 4 Zentimeter
Schalerot-violett, unbehaart, essbar
Fruchtfleischpurpurrot
ErnteAb September, trägt ab dem 3. Jahr
BlüteMai bis Juni, weiße Blüten
Standortwarm, halbschattig, windgeschützt
Wuchsstarkes Wachstum, 4 bis 5 Meter Wuchshöhe
Merkmalweiblich, ertragreich, auch als Traubenkiwi bekannt, Bienenweide
Winterhärtebis -25 Grad Celsius
Kübelhaltungja

Tipp: Schon zwei Kiwis decken knapp 90% des Tagesbedarfes eines Erwachsenen an Vitamin C.

Männliche Befruchtersorten

6. Atlas (Kiwi deliciosa)

Kiwiplantage

BlüteMai bis Juni, gelbliche Blüten
Standortwarm, halbschattig, wind- und regengeschützt, Staunässe vermeiden
Wuchsguter Kletterer, 1 bis 4 Meter Wuchshöhe
Merkmalmännliche Sorte, geeignet zur Befruchtung von Hayward-Pflanzen
Winterhärtefrosthart, Winterschutz bei jungen Pflanzen empfohlen
Kübelhaltungja

7. Buntblättrige Kiwi (Kiwi kolomikta)

BlüteMai bis Juni, weiße duftende Blüten
Standortwarm, sonnig, windgeschützt
Wuchs1 bis 3 Meter Wuchshöhe
Merkmalmännliche Befruchtersorte, rosa Blattspitzen
WinterhärteWinterschutz empfohlen
Kübelhaltungja

8. Matua (Kiwi deliciosa)

BlüteJuni bis Juli, weiße duftende Blüten, 3 Zentimeter groß
Standortwarm, sonnig, humoser Boden
Wuchs2 Meter Wuchshöhe
Merkmalgute männliche Befruchtersorte
Winterhärteja
Kübelhaltungja

Tipp: Sie können die Befruchtung der weiblichen Sorten durch den Anbau geeigneter Bienenfutterpflanzen unterstützen. Umso attraktiver Ihr Garten für Hummeln und Bienen ist, umso größer fällt die Kiwiernte aus.

9. Milano (Kiwi arguta)

Kiwiblüte

BlüteMai bis Juni, weiße duftende Blüten
Standortwarm, sonnig, windgeschützt
Wuchs4 bis 6 Meter Wuchshöhe
Merkmalmännliche Sorte, ideal zur Befruchtung der Arguta-Sorten
Winterhärtefrosthart bis -27 Grad Celsius
Kübelhaltungnein

10. Tomuri (Kiwi chinensis)

Blüteim Juni cremeweiße Blüten
Standortsonnig bis halbschattig, windgeschützt, regelmäßig gießen
Wuchsbreit, buschig, 8 bis 10 Meter Wuchshöhe
Merkmalmännliche Befruchtersorte, befruchtet bis zu acht weibliche Pflanzen
Winterhärtebis -20 Grad Celsius
Kübelhaltungnein

Tipp: Wer abnehmen will, sollte süßes Obst nur in kleinen Mengen genießen. Die Kiwi hat nur 43 Kilokalorien. Mit ihrem hohen Gehalt an B und C-Vitaminen, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen ist sie auch bei Diäten eine gute Wahl.

Selbstfruchtende Sorten

11. Issai (Kiwi arguta)

Fruchtklein, grün, beerenartig
Schalegrün, essbar
Fruchtfleischsüß
Ernteab September
BlüteMai bis Juni cremeweiße Blüten
Standortsonnig, durchlässige nahrhafte Böden
Wuchs3 bis 4 Meter Wuchshöhe
Merkmalselbstfruchtend, sehr dekorativ, auch als Kiwibeere bekannt
Winterhärteja
Kübelhaltungja

Kiwibeere

12. Jenny (Kiwi deliciosa)

Fruchtklein, walzenförmig, bis 5 Zentimeter groß
Schalebraun, behaart
Fruchtfleischausgezeichneter Geschmack
Ernteab Oktober, trägt ab dem dritten Jahr
BlüteMai bis Juni cremeweiße Blüten
Standortsonnig bis halbschattig, windgeschützt
Wuchsschnellwüchsig, 2 bis 5 Meter Wuchshöhe
Merkmalselbstfruchtend, sehr dekorative Schlingpflanze
Winterhärtebis -20 Grad Celsius
Kübelhaltungja

Tipp: Kiwis enthalten Actinidin. Dieses Enzym spaltet Eiweiß. Rohe Kiwis sollten daher nicht in Milchprodukten verarbeitet werden, da ein bitterer Geschmack entsteht.

13. Minikiwi red Jumbo (Kiwi arguta)

Fruchtklein, walzenförmig, etwa 3 Zentimeter lang, Traubenrispen
Schalerot, dünn, essbar
Fruchtfleischsehr saftig, süß
ErnteSeptember bis Oktober
BlüteMai bis Juni, weiße einfache Blüten
Standortwarm, sonnig, nährstoffreicher Boden
Wuchs2 bis 3 Meter Wuchshöhe
Merkmalselbstfruchtend, ertragreich
Winterhärteja
Kübelhaltungja

14. Solissimo (Kiwi chinensis)

Kiwi

Fruchtmittelgroß
Schalebraun, behaart
Fruchtfleischgelbgrün, säuerlich, sehr erfrischend
Ernteab September
BlüteMai bis Juni weiße duftende Blüten
Standortsonnig, durchlässiger humoser Boden
Wuchsstarkwüchsig, 6 bis 8 Meter Wuchshöhe
Merkmalselbstfruchtend, ertragreich
Winterhärteja
Kübelhaltungnein

15. Solo (Kiwi deliciosa)

Fruchtmittelgroß
Schalegrün, essbar
Fruchtfleischsäuerlich, sehr aromatisch
Ernteab September
BlüteMai bis Juni weiße duftende Blüten
Standortsonnig, durchlässiger humoser Boden, regelmäßig gießen
Wuchsstarkwüchsig, buschig, 3 bis 4 Meter Wuchshöhe
Merkmalselbstfruchtend, ertragreich
Winterhärteja
Kübelhaltungja

Tipp: Die schnell wachsenden Kiwis benötigen einen gleichmäßig feuchten Boden. Eine Mulchschicht schützt vor dem Austrocknen und hält die Feuchtigkeit. Hängende Blätter sind ein Zeichen für Feuchtigkeitsmangel.