Hühnerhaltung

Frische Eier und eigenes Fleisch

Wer Gast auf einem Bauernhof war, weiß wie Hühner dort leben.
Sie besitzen zwar einen eigenen Stall, meist sind sie aber auf dem gesamten Grundstück frei unterwegs. So schaut artgerechte Hühnerhaltung aus.


Auslauf im Freien ist für Hühner wichtig. Und für die gute Qualität der Eier entscheidend. Warum sollte es auch für die Tiere gut sein, nur im Stall zu leben? Freilaufende Hühner legen schließlich schmackhaftere Eier.
Studien haben nach-
gewiesen, Eier von Freilandhühnern besitzen qualitativ hochwertigere Inhaltsstoffe und Nährstoffe in höherer Konzentration. Was darauf zurückzuführen ist, dass sie Grünes picken und nach Lust und Laune scharren dürfen.

Diese Art der Hühnerhaltung ist allerdings etwas aufwändiger als die reine Stallhaltung. Täglich müssen sie zur gleichen Zeit aus dem Stall und brauchen drinnen und draußen Zugang zu frischem Wasser. Gras scharren sie einfach weg – dies liegt in der Natur des Huhns. Daher sollten Teile des Hühnerhofes zur Erholung des Grases ab und an abgesperrt werden.

Der Halter muss sich also nicht nur um das Wohl der Hühner, sondern auch um deren Umfeld kümmern. Eine artgerechte Hühnerhaltung beinhaltet zudem das Halten eines Hahns. Denn dieser passt auf seine Hühner auf und warnt sie bei Gefahr, beispielsweise wenn ein Greifvogel im Anflug ist.

Hühnerhaltung
Hühnerhaltung

Hühnerhaltung – worauf zu achten ist

Hühner können tags und nachts draußen leben. Sofern Bäume sich in ihrem Auslauf befinden. Deren Zweige benötigen sie zum Übernachten und Ruhen. Allerdings haben Marder dann leichtes Spiel. Ebenso können Füchse großen Schaden anrichten.

Hühner ziehen sich beim Legen von Eiern zurück. Sogar von der Gruppe. Diese Rückzugsorte müssen gewährleistet sein. Auch bei der Freilandhaltung. Welcher Hühnerhalter möchte schon ewig nach den gelegten Eiern suchen. Eier verderben, daher den Hühnern immer passende Legestellen einrichten.

Artgerechte Hühnerhaltung
Artgerechte Hühnerhaltung

Da Hühner recht einfach zu halten sind, kommt für den ein oder anderen Interessierten auch die Hühnerhaltung im eigenen Garten in Frage. Um Schwierigkeiten zu vermeiden sollte man sich vorab mit Rechtsfragen beschäftigen. Bei geplanter Hühnerhaltung im Wohngebiet ist es sehr sinnvoll, auch die Haltung der Nachbarn zu erfragen – Hahn und Hennen sind nicht lautlos.

Übrigens: da Hühner als Kleintiere gelten ist auch die Hühnerhaltung in einem reinen Wohngebiet erlaubt. Laut erfolgter Rechtsprechung sind bis zu 20 Hühner einschließlich 1 Hahn gestattet.


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Hühnerhaltung
Hühnerrassen
Nutzungsarten
Kükenaufzucht
Hühnerstall
Hühnerfutter
Hühnerauslauf
Hühnerei
Legemehl
Hühner Produkte

Tierhaltung
Bienenzucht
Entenhaltung
Gänsehaltung
Kaninchen Haltung
Schafhaltung
Schweinehaltung
Ziegenhaltung
Highland Cattle
Bücher zur Tierhaltung

Selbstversorger Buchtipps

Buchtipp Selbstversorger

Füllen Sie Ihren Vorratsschrank ganz einfach mit hausgemachten Marmeladen, Chutneys, Gelees, Pestos, Likören, Sirupen, Säften, aromatisierten Ölen und vielem mehr, was sich aus Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen für den täglichen Genuss zaubern lässt. Unsere Buchtipps für Selbstversorger!

Der Garten im Herbst

Garten im Herbst

Der Garten im Herbst ist für viele Gartenbesitzer die Zeit des Aufräumens, Entsorgens und Saubermachens. Wir geben Tipps zum einlagern, kompostieren und mehr …

Brennholz selber machen

Brennholz

Heizen mit Holz besitzt wesentliche Vorzüge gegenüber den fossilen Energieträgern. Wir berichten ausführlich über das umfangreiche Thema Brennholz.

Tierhaltung

Neben dem eigenen Garten gehört die Tierhaltung zu den wichtigsten Bausteinen der Selbstversorgung. Wir informieren über Ziegenhaltung und Schafhaltung, die richtige Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Schweinen. Es geht um die Bienenzucht, die Kaninchen Haltung und um Highland Cattles.

Nutzgarten anlegen

Schritt für Schritt zum eigenen Nutzgarten. Ist der Garten auf dem Papier geplant, geht es an die praktische Umsetzung: Boden kultivieren, Bewässerungsmöglichkeiten bedenken, Beete vorbereiten oder Kompost anlegen.

Einkochen

Einkochen

Unter den Bezeichnungen Einkochen bzw. Einmachen ist dasselbe zu verstehen. Auch Einwecken oder Eindünsten wird die Methode genannt, bei der Lebensmittel in Folge starker Erhitzung und unter Ausschluss von Luft konserviert werden. Wir geben Tipps zum Thema.

Saatgut

Saatgut

Saatgut ist im Fachhandel erhältlich. Oder man stellt es selber her. Wie das funktioniert und auf welche Besonderheiten Sie dabei achten sollen, verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Verarbeitung

Hier finden Sie wertvolle Tipps wie man frisch geerntete Produkte richtig verarbeitet, z.B. Brotbacken, Marmelade machen, Einmachen und Einkochen, Apfelsaft machen, Sauerkraut machen oder um das Thema Räuchern, Bircher Müsli oder Brennholz.

Selbstversorgerhaus

Selbstversorgerhaus

Urlaub in der Gruppe oder mit der ganzen Familie in einem Selbstversorgerhaus, einem gemütlichen Ferienhaus, irgendwo am Meer, einem See oder in den Bergen? Auf dieser Seite empfehlen wir Ihnen Selbstversorgerhäuser.

Gartentipps

Holen Sie sich auf Gartentipps, Vorschläge und Anregungen für Ihren Garten. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Bereichen, z.B. Gartenbeleuchtung, Saatgut und Pflanzen oder Gartengeräte.

Erdbeeren

Erdbeeren pflanzen

Möchten Sie Erdbeeren selber pflanzen? Diese Webseite gibt Tipps und Informationen rund um die Erdbeere …

Gartenplaner

Möchten Sie Ihren Garten verändern? Erfahrene Gartenplaner helfen ihnen, einen Selbstversorgergarten an-
zulegen oder ihren vorhandenen Garten individuell umzugestalten. Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.