Tomaten einkochen

Tomaten einkochen – und das ganz Jahr über genießen

Tomaten einkochen ist eine einfache und alt bewährte Methode, um die roten Früchte aus dem Garten langfristig konservieren zu können. Am besten eignen sich zum Tomaten einkochen die reifen und festen Exemplare.

Die Vorbereitung:
Die Früchte vor dem Einkochen sorgfältig waschen, die grünen Stielansätze entfernen und die Tomaten häuten. Dafür mit dem Messer jeweils ein X in die Haut ritzen und die Tomaten für eine Minute in kochendes Wasser legen.

Etwas abkühlen lassen und dann die Haut entfernen. Wer will, der kann durch leichtes Drücken auf die Früchte noch den Samen entnehmen. Auch die Gläser sollten vor dem eigentlichen Einkochvorgang bereits gut vorbereitet sein. Diese erst gründlich spülen und dann mit heißem Wasser auskochen.

Gläser im heißen Wasser stehen lassen. Grundsätzlich müssen alle Gläser und Deckel beim Einkochen immer völlig keimfrei sein. Werden Einkochgläser mit Gummiringen verwendet, müssen diese kurz in Essigwasser aufgekocht werden. Nur einwandfreie Gläser, Deckel und Gummiringe zum Einkochen gebrauchen.

Das Befüllen der Gläser:
Tomaten nach dem Häuten mit etwas Wasser in einen Topf geben und 5 Minuten aufkochen. Gläser mit einem Glasheber aus dem heißen Wasser nehmen und auf eine hitzebeständige Ablage stellen.

In jedes Glas 2 Esslöffel Zitronensaft geben und danach die gekochten Tomaten samt Flüssigkeit mit Hilfe eines Trichters in die Gläser füllen. Dank des Einfülltrichters wird der Glasrand nicht bekleckert. Beim Befüllen der Gläser ungefähr 1 Zentimeter des Randes frei lassen.

Die Tomatenmasse behutsam mit einem Löffel nach unten drücken – so können die Luftbläschen im Glas platzen – und die Gläser verschließen.

Das Einkochen:
Rostfreies Gitter in einen großen Kochtopf geben und die Gläser darauf stellen. Gläser im Topf dann zu Dreiviertel mit Wasser bedecken.

Den Kochtopf mit einem Deckel schließen, das Ganze zum Kochen bringen und anschließend 45 Minuten kochen lassen. Zwischendurch den Wasserstand im Topf prüfen. Ist dieser gefallen, einfach etwas Wasser nachschütten. Nach dem Kochen den Deckel abnehmen, die Hitze abschalten und die Gläser noch 20 Minuten im Topf lassen.

Diese dann mit dem Glasheber herausnehmen und zum Abkühlen auf ein Tuch stellen. Nach Stunden prüfen, ob die Deckel vakuumdicht sind. Mit dem Finger in die Mitte des Deckels drücken. Gibt dieser nicht nach, ist das Glas für die Lagerung bereit. Eingekochte Tomaten immer kühl und dunkel aufbewahren. Und innerhalb eines Jahres verzehren.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Zurück zur Hauptseite: Einkochen

Zurück zur Seite: Verarbeitung für Selbstversorger
Zurück zur Hauptseite: Selbstversorger

Selbstversorger Buchtipps

Buchtipp Selbstversorger

Füllen Sie Ihren Vorratsschrank ganz einfach mit hausgemachten Marmeladen, Chutneys, Gelees, Pestos, Likören, Sirupen, Säften, aromatisierten Ölen und vielem mehr, was sich aus Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen für den täglichen Genuss zaubern lässt. Unsere Buchtipps für Selbstversorger!

Stullenwickler

Stullenwickler

Zum Verpacken von Brötchen, Sandwiches und Pausensnacks mit Obst und Gemüse. Mit dem Klettverschluss verschließt Du ihn variabel je nach Größe für Deine kleine und große Stulle.

Umweltfreundlich, feucht abwischbar und handgearbeitet. Ausgeklappt dient er als Platz-Set für Deine leckere Stulle. Und im Schrank stapelst Du ihn Platz sparend wie Handtücher.

Der Garten im Herbst

Garten im Herbst

Der Garten im Herbst ist für viele Gartenbesitzer die Zeit des Aufräumens, Entsorgens und Saubermachens. Wir geben Tipps zum einlagern, kompostieren und mehr …

Brennholz selber machen

Brennholz

Heizen mit Holz besitzt wesentliche Vorzüge gegenüber den fossilen Energieträgern. Wir berichten ausführlich über das umfangreiche Thema Brennholz.

Tierhaltung

Neben dem eigenen Garten gehört die Tierhaltung zu den wichtigsten Bausteinen der Selbstversorgung. Wir informieren über Ziegenhaltung und Schafhaltung, die richtige Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Schweinen. Es geht um die Bienenzucht, die Kaninchen Haltung und um Highland Cattles.

Nutzgarten anlegen

Schritt für Schritt zum eigenen Nutzgarten. Ist der Garten auf dem Papier geplant, geht es an die praktische Umsetzung: Boden kultivieren, Bewässerungsmöglichkeiten bedenken, Beete vorbereiten oder Kompost anlegen.

Einkochen

Einkochen

Unter den Bezeichnungen Einkochen bzw. Einmachen ist dasselbe zu verstehen. Auch Einwecken oder Eindünsten wird die Methode genannt, bei der Lebensmittel in Folge starker Erhitzung und unter Ausschluss von Luft konserviert werden. Wir geben Tipps zum Thema.

Saatgut

Saatgut

Saatgut ist im Fachhandel erhältlich. Oder man stellt es selber her. Wie das funktioniert und auf welche Besonderheiten Sie dabei achten sollen, verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Verarbeitung

Hier finden Sie wertvolle Tipps wie man frisch geerntete Produkte richtig verarbeitet, z.B. Brotbacken, Marmelade machen, Einmachen und Einkochen, Apfelsaft machen, Sauerkraut machen oder um das Thema Räuchern, Bircher Müsli oder Brennholz.

Selbstversorgerhaus

Selbstversorgerhaus

Urlaub in der Gruppe oder mit der ganzen Familie in einem Selbstversorgerhaus, einem gemütlichen Ferienhaus, irgendwo am Meer, einem See oder in den Bergen? Auf dieser Seite empfehlen wir Ihnen Selbstversorgerhäuser.

Gartentipps

Holen Sie sich auf Gartentipps, Vorschläge und Anregungen für Ihren Garten. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Bereichen, z.B. Gartenbeleuchtung, Saatgut und Pflanzen oder Gartengeräte.

Erdbeeren

Erdbeeren pflanzen

Möchten Sie Erdbeeren selber pflanzen? Diese Webseite gibt Tipps und Informationen rund um die Erdbeere …

Gartenplaner

Möchten Sie Ihren Garten verändern? Erfahrene Gartenplaner helfen ihnen, einen Selbstversorgergarten an-
zulegen oder ihren vorhandenen Garten individuell umzugestalten. Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.