Selbstversorger.de
Mangold

Mangold ernten: ab wann und wie lange geht die Erntezeit?

Mangold ist eine recht alte, mit den Rüben verwandte Gemüsepflanze, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Gegessen werden die Stiele und Blätter der verschiedenen Kulturformen Blatt- und Stielmangold. Sie unterscheiden sich sowohl im Geschmack als auch in der Erntetechnik voneinander, können aber grundsätzlich auf die gleiche Weise verwendet werden. Erfahren Sie in diesem Ratgeber wann und wie lange Sie Mangold ernten können.

Wie unterscheide ich Stiel- und Blattmangold voneinander?

Die beiden Mangoldarten ähneln sich zwar sehr, können an der Dicke des Stiels aber recht gut voneinander unterschieden werden. Blatt- oder Schnittmangold hat nämlich recht dünne Stiele und die Blattadern treten nur wenig hervor. Beim Stiel- oder Rippenmangold sind die Stiele dagegen dick und fleischig, die Mittelrippen der Blätter treten deutlich hervor. Beim Stielmangold gibt es auch Sorten mit farbigen Stielen in Gelb oder Rot. Diese Sorten können auch als Zierpflanzen Verwendung finden.

Ab wann kann ich meinen Mangold ernten?

Der Beginn der Erntezeit hängt maßgeblich vom Zeitpunkt der Aussaat ab. Aber auch die Kulturform spielt eine große Rolle.

Stielmangold

  • nach etwa zehn bis zwölf Wochen zum ersten Mal schneiden

Blattmangold

  • nach ca. acht bis zehn Wochen

Mangold ernten

Die jungen Blätter schmecken bei beiden Arten milder als die älteren Blätter. Möchten Sie über einen längeren Zeitraum immer wieder größere Mengen frisch ernten, dann können Sie Mangold ab April bis in den Frühsommer hinein fortlaufend aussäen.

Wie lange dauert die Erntezeit?

Mangold können Sie grundsätzlich bis zum ersten Frost schneiden, also den ganzen Sommer lang bis in den späten Herbst. In einer milden Gegend ist die Ernte so durchaus bis in den Winter hinein möglich. Eine Ausnahme bildet lediglich Stielmangold, den Sie während der Ernteperiode komplett abgeschnitten haben oder dessen Herz bei der Ernte beschädigt wurde. Er treibt erst im nächsten Frühjahr wieder aus, ist aber winterhart.

Darf ich die ganze Pflanze abschneiden?

Beide Sorten Mangold können Sie ernten, indem Sie die ganze Pflanze kurz über dem Boden abschneiden. Aber nur der Blattmangold wächst dann im gleichen Jahr wieder nach. Brauchen Sie eine größere Menge dieses Mangolds auf einmal, dann schneiden Sie ruhig einige komplette Pflanzen ab. Beim Stielmangold müssen Sie nach einem radikalen Schnitt bis zum nächsten Frühjahr warten, erst dann treibt er wieder aus. Daher ist es besser, hier nur einzelne Blätter zu schneiden.

Welche Erntetechnik ist am besten?

Möchten sie gerne über eine längere Zeit hinweg Mangold schneiden, dann:

  • das Herz der Pflanze nicht beschädigen
  • dann treibt sie laufend neu aus
  • vor allem bei Stielmangold wichtig
  • immer nur die äußeren Blätter einige Zentimeter über dem Boden abschneiden

Mangold ernten

Auch Blattmangold können Sie auf diese Weise schneiden, hier ist es für eine mehrmalige Ernte im Jahr aber nicht zwingend notwendig.

Wie lange kann ich Mangold lagern?

Für eine lange Lagerung ist weder Stiel- noch Blattmangold geeignet. Er sollte nach der Ernte möglichst bald verzehrt werden, bevor die wertvollen Vitalstoffe verloren gehen. Haben Sie einmal eine größere Menge geerntet als Sie sofort verbrauchen können, dann wickeln Sie den Mangold am besten in ein feuchtes Tuch ein, zum Beispiel in ein sauberes Geschirrtuch. So können Sie ihn etwa zwei Tage im Gemüsefach Ihres Kühlschranks lagern. Eine längere Lagerung ist jedoch durch Einfrieren möglich.