Selbstversorger.de

Apfel ‚Rozela‘ | Beschreibung & Besonderheiten

Rozela

‚Rozela‘ gehört zu den Kreationen des Institute of Experimental Botany CAS in der tschechischen Stadt Prag, die speziell robust gegen Apfelschorf gezüchtet wurden. Als Elternsorten wurden ‚Vanda‘ und ‚Rubin‘ genutzt, deren Eigenschaften wichtig für die Umsetzung der Sorte waren. Es handelt sich um eine moderne Zuchtform aus dem Jahr 2008.

Steckbrief

HerkunftTschechien
TypHerbstapfel
Standortanforderungensonnig bis halbschattig, normal, Gartenboden
Wuchsmittelstark, gute Verzweigung, gesundes Laub
Wuchsbreite250 bis 400 cm
Wuchshöhe350 bis 500 cm
BlütezeitApril bis Mai
Resistenzenresistent gegen Mehltau, Apfelschorf
Fruchtmittelgroß, gelb. leuchtend rote Deckfarbe, Lentizellen gut erkennbar, feinzellig, knackig, festes Fruchtfleisch, saftig
Geschmacksüß mit feiner Säure, aromatisch
Ertraghoch, regelmäßig, setzt recht spät ein
ErntezeitMitte September bis Oktober
GenussreifeMitte September bis Dezember
Lagerfähigkeitgut bis Ende Februar
VerwendungszweckeLagerapfel, Tafelapfel
Informationen für Allergikerunbekannt

Besonderheiten

Rozela

‚Rozela‘ ist eine Apfelsorte, die sich für die Kultivierung in kühlen bis milden Regionen anbietet. Die Bäume vertragen niedrige Temperaturen sehr gut und können aus diesem Grund problemlos in zahlreiche Gärten ausharren. Anspruchslos und gesund lässt sich die Sorte extensiv anbauen, denn sie benötigt keine Befruchter für einen hohen Ertrag. Die Selbstbefruchtung dieser Varietät erweist sich als äußerst zuverlässig. Andere Apfelbäume einer unbestimmten Sorte können die Erträge dennoch ein wenig verbessern. Dafür muss es aber kein bestimmter Befruchter sein.

Zu beachten sind die spät einsetzenden Erträge, wenn Sie ‚Rozela‘ für die Kultivierung in Betracht ziehen. Der ökologische Anbau ohne chemische Pflanzenschutzmittel ist ohne Probleme möglich, doch müssen Sie auf die erste Ernte einige Jahre warten. Dafür gestaltet sich die Pflege sehr einfach, da es sich um gefällige Bäume handelt, die an sich mit jeder Situation zurechtkommen. Ein regelmäßiger Pflegeschnitt ist meist die einzige Maßnahme, die dauerhaft angewandt werden muss, da die Bäume über ein sehr gutes Wachstum verfügen.
Geerntet werden sollten die Früchte zeitnah, damit sie gelagert werden können. Das Fruchtfleisch wird schnell weich, was sich deutlich auf das Aroma der Äpfel auswirkt. Aufgrund der hohen Ernteerträge bietet sich ‚Rozela‘ für den Selbstversorger hervorragend an.