Gurken einmachen

Gurken einmachen – mit Essig einlegen und dann einkochen

Gurken einmachen kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen. Gurken können nur in Essig eingelegt werden oder sie kommen nach dem Einlegen noch in den Einkochtopf. Dadurch werden sie für lange Zeit konserviert.

Gurken einmachen kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen
Gurken einmachen kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen

Eigentlich genügt es schon, Gurken in Essig einzulegen. Denn die Essigsäure tötet die Mikroorganismen ab, die dafür verantwortlich sind, dass Gurken relativ schnell faulen.

Für das Einlegen bieten sich zwei Vorgehensweisen an: Entweder Gurken im Essigsud kurz kochen oder rohe Gurken in Einmachgläser schichten und mit abgekochtem Essigsud übergießen. Bei beiden Varianten daran denken, dass die Gurken in den Gläsern komplett mit dem Essigsud bedeckt werden müssen.

Wer Einlegegurken jedoch noch zusätzlich einkocht, der kann sie über Jahre aufbewahren. Zum Einkochen müssen die Gurkengläser ins Wasserbad, in den Einkochtopf oder in den Backofen. Beim Gurken einmachen müssen die Gurken vorab nicht gar sein. Es ist ausreichend die eingelegten Gurken für 30 Minuten bei 90 Grad Celsius im Einkochtopf zu garen. Wichtig ist der Essigsud. Dieser sollte selbst angemacht und nicht mit Hilfe eines fertigen Gurkenaufgusses angerührt werden.

Gurken einmachen – Rezept für Gewürzgurken

Gebraucht werden 3 kg Einlegegurken, 6 Weckgläser (1 Liter Fassungsvermögen), 800 ml Essig (bereitet aus drei gleichen Teilen Kräuter-, Weißwein- und weißem Balsamico Essig), 1000 ml Wasser, 400 g Zucker, 2 Esslöffel Salz, 1 Tütchen Einmachhilfe sowie Gewürze wie Wacholderbeeren, Senfkörner, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Dillblüten und Piment. Wer will, der kann beispielsweise noch Zwiebel, Knoblauch, Möhren- und Paprikastücke in die Gläser zwischen die Gurken geben.

• Weckgläser müssen sauber und keimfrei sein. Diese daher erst spülen und dann auskochen.

• Gurken gründlich waschen, eventuell mit einer Bürste säubern.

• In einem großen Topf kaltes Wasser und Salz geben, verrühren und die Gurken darin über Nacht einlegen.

• Gurken aus dem Sud nehmen, mit Wasser abspülen, trocknen und die Enden abschneiden, weil sich dort die Bitterstoffe befinden. Danach die Gurken in die Gläser schichten.

• Essigsud zum Einlegen vorbereiten. Essig, Salz, Zucker, Wasser und alle Gewürze in einen Kochtopf geben und kurz aufkochen. Sud vom Herd nehmen und die Einmachhilfe einrühren. Den Sud anschließend über die Gurken gießen bis sie komplett mit dem Sud bedeckt sind. Gläser verschließen und auf den Kopf stellen.

• Nach dem Abkühlen die eingelegten Gurken kühl und dunkel lagern.

• Für eine langfristige Konservierung die Gläser in den Einkochtopf stellen und für 30 Minuten bei 90 Grad kochen.

Gurkengläser bequem online bestellen:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß wenn Sie zum ersten Mal Gurken einmachen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Zurück zur Hauptseite: Einkochen

Zurück zur Seite: Verarbeitung für Selbstversorger
Zurück zur Hauptseite: Selbstversorger

Selbstversorger Buchtipps

Buchtipp Selbstversorger

Füllen Sie Ihren Vorratsschrank ganz einfach mit hausgemachten Marmeladen, Chutneys, Gelees, Pestos, Likören, Sirupen, Säften, aromatisierten Ölen und vielem mehr, was sich aus Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen für den täglichen Genuss zaubern lässt. Unsere Buchtipps für Selbstversorger!

Der Garten im Herbst

Garten im Herbst

Der Garten im Herbst ist für viele Gartenbesitzer die Zeit des Aufräumens, Entsorgens und Saubermachens. Wir geben Tipps zum einlagern, kompostieren und mehr …

Brennholz selber machen

Brennholz

Heizen mit Holz besitzt wesentliche Vorzüge gegenüber den fossilen Energieträgern. Wir berichten ausführlich über das umfangreiche Thema Brennholz.

Tierhaltung

Neben dem eigenen Garten gehört die Tierhaltung zu den wichtigsten Bausteinen der Selbstversorgung. Wir informieren über Ziegenhaltung und Schafhaltung, die richtige Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Schweinen. Es geht um die Bienenzucht, die Kaninchen Haltung und um Highland Cattles.

Nutzgarten anlegen

Schritt für Schritt zum eigenen Nutzgarten. Ist der Garten auf dem Papier geplant, geht es an die praktische Umsetzung: Boden kultivieren, Bewässerungsmöglichkeiten bedenken, Beete vorbereiten oder Kompost anlegen.

Einkochen

Einkochen

Unter den Bezeichnungen Einkochen bzw. Einmachen ist dasselbe zu verstehen. Auch Einwecken oder Eindünsten wird die Methode genannt, bei der Lebensmittel in Folge starker Erhitzung und unter Ausschluss von Luft konserviert werden. Wir geben Tipps zum Thema.

Saatgut

Saatgut

Saatgut ist im Fachhandel erhältlich. Oder man stellt es selber her. Wie das funktioniert und auf welche Besonderheiten Sie dabei achten sollen, verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Verarbeitung

Hier finden Sie wertvolle Tipps wie man frisch geerntete Produkte richtig verarbeitet, z.B. Brotbacken, Marmelade machen, Einmachen und Einkochen, Apfelsaft machen, Sauerkraut machen oder um das Thema Räuchern, Bircher Müsli oder Brennholz.

Selbstversorgerhaus

Selbstversorgerhaus

Urlaub in der Gruppe oder mit der ganzen Familie in einem Selbstversorgerhaus, einem gemütlichen Ferienhaus, irgendwo am Meer, einem See oder in den Bergen? Auf dieser Seite empfehlen wir Ihnen Selbstversorgerhäuser.

Gartentipps

Holen Sie sich auf Gartentipps, Vorschläge und Anregungen für Ihren Garten. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Bereichen, z.B. Gartenbeleuchtung, Saatgut und Pflanzen oder Gartengeräte.

Erdbeeren

Erdbeeren pflanzen

Möchten Sie Erdbeeren selber pflanzen? Diese Webseite gibt Tipps und Informationen rund um die Erdbeere …

Gartenplaner

Möchten Sie Ihren Garten verändern? Erfahrene Gartenplaner helfen ihnen, einen Selbstversorgergarten an-
zulegen oder ihren vorhandenen Garten individuell umzugestalten. Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.