Selbstversorger.de

Apfel ‚Lancelot‘ | Wuchshöhe, Pflege und Co.

Lancelot Apfelsorte

Die Sorte ‚Lancelot‘ ist ideal für den Anbau im Kübel, da es sich um ein Säulenobst handelt. Entstanden ist die Varietät aus einem Holzapfel (bot. Malus sylvestris) und Aspekten des Japanischen Wildapfels (Malus floribunda), was sie zu einer robusten und gesunden Alternative macht. Die Kultivierung auf Terrassen ist möglich.

Steckbrief

SortennamePomforyou
HerkunftDeutschland
TypSäulenapfel
Standortanforderungensonnig bis halbschattig, nährstoffreich, feucht, Gartenboden
Wuchsmittelstark, Säulenform, gut verzweigt, Baumkrone ausladend
Wuchsbreite50 bis 100 cm
Wuchshöhe200 bis 1.500 cm
BlütezeitApril bis Mai
Fruchtmittelgroß, grün, rot gesprenkelt, knackiges Fruchtfleisch
Geschmacksüß, feine Säure, aromatisch
Ertraghoch, regelmäßig
ErntezeitSeptember
GenussreifeEnde September
VerwendungszweckeTafelapfel, Direktverzehr
Informationen für Allergikerwahrscheinlich verträglich

Besonderheiten

Lancelot

‚Lancelot‘ gehört zu den Säulenäpfeln, die nicht nur hervorragende Eigenschaften für die Kübelkultur bieten, sondern auch nur einen geringen Pflegeaufwand benötigen. Wichtig bei der Kultivierung ist vor allem die Bereitstellung eines hochwertigen Substrats und ausreichend Dünger, wenn eine Kübelhaltung gewünscht ist. Wird die Sorte direkt ins Freiland gepflanzt, muss weniger auf den Boden geachtet werden. Aufgrund der Eigenschaften des Holzapfels ist ‚Lancelot‘ recht anspruchslos.

Da die Bäume eine immense Größe von bis zu 15 Metern Höhe erreichen können, ist eine dauerhafte Stütze notwendig. Schon bei Jungbäumen sollten Sie einen Bambusstab verwenden, um den Stamm zu fixieren. Im Alter sollten Sie eine andere Form wählen, falls die Bäume in einen ungünstigen Boden gepflanzt wurden.

Wichtig bei der Pflege der Sorte ist der hohe Wasserbedarf von ‚Lancelot‘, wenn Sie eine Kübelhaltung anstreben. Das Substrat muss regelmäßig auf Trockenheit überprüft werden, vor allem an warmen Sommertagen. Ein gut gewählter Standort kann den Wasserverbrauch verringern. Gut geeignet sind helle Plätzchen, die nur wenig in der direkten Sonne liegen. Gerade über die Mittagszeit sollten die Bäume vor der Sonne geschützt sein. Ausreichend Feuchtigkeit wirkt sich positiv auf das Wachstum und die Fruchtbildung aus.