Brotbacken

Brot backen – Bei Zimmertemperatur und kräftig kneten

Frisch gebackenes Brot duftet himmlisch und schmeckt fabelhaft. Wer Brot backen will, der kann auf eine Vielfalt schmackhafter Brotrezepte zurückgreifen. Damit das Brot aber auch gelingt, sind beim Brot backen auf einige Punkte zu achten.

Wer Brot backen will, der richtet sich in der Regel nach einem Rezept. Dort sind alle erforderlichen Zutaten aufgeführt und die Vorgehensweise anschaulich beschrieben. Grundsätzlich sind beim Brot backen jedoch einige Faktoren zu berücksichtigen. *
Zum Beispiel sollte das Mehl vor der Teigzubereitung immer gesiebt werden.* Dadurch kann sich das Mehl besser mit der Flüssigkeit verbinden. Zudem wird so die Klümpchenbildung im Teig verhindert. Nur bei Roggen- und Weizenvollkornmehl ist das Sieben nicht notwendig.

Beim Brot backen kommt es unter anderem auf die Temperatur an. Diese sollte immer Zimmertemperatur betragen. Nicht nur in der Küche selbst sollte es angenehm warm sein, auch die Rührschüssel für die Teigzubereitung sowie die Zutaten müssen wohl temperiert sein. Ruhen beziehungsweise gehen sollte der Teig, immer gut abgedeckt, ebenfalls an einem raumwarmen sowie zugfreien Ort. Ansonsten kann er nicht richtig aufgehen.

Ausgesprochen wichtig ist das kräftige Kneten des Brotteiges.

Denn der Teig sollte mit genügend Sauerstoff versorgt werden, damit das Brot später schön locker ist. Außerdem werden durch das Kneten die Gärblasen zerstört. Einen Brotteig richtig kräftig durchzukneten ist grundsätzlich recht anstrengend und erfordert daneben ein wenig Geschick. Aber auch hier gilt: Üben macht den Meister. Wer will, der kann das Kneten natürlich durch eine Küchenmaschine verrichten lassen. Oder durch einen Brotbackautomaten. Sobald sich der Teig mühelos von der Schüssel löst, ist dieser Arbeitsgang abgeschlossen und der Teig kann anschließend in Ruhe gehen.

Das Gehen des Teiges dauert seine Zeit. Vor allem die Gehzeit von Sauerbrotteig ist recht lang. Generell kann es nie schaden den Teig immer etwas länger – als im Rezept angegeben – gehen zu lassen. Ob der Teig schlussendlich in den Backofen darf, zeigt der Fingertest an: Einfach einen Finger in den Teig stecken. Schließt sich das Loch im Teig, ist dieser backbereit.

Beim Backen muss grundsätzlich die Backtemperatur stimmen. Außerdem sollte der Ofen stets gut vorgeheizt sein.

Kräftig braun und glänzend wird die Brotkruste, wenn während des Backvorgangs eine Schale mit heißem Wasser in den Ofen gestellt wird.

Durch den entstehenden Wasserdampf bleibt unter anderem die Brotoberfläche elastisch. Erst durch das Verdampfen des Wassers setzt die Krustenbildung ein. Besonders viel Wasserdampf ist beispielsweise beim Backen von Roggenbrot notwendig. Daher sollte die Schale mit dem heißen Wasser schon während der Aufheizphase in den Ofen gestellt werden.

Um zu testen, ob das Brot fertig gebacken ist, einfach mit dem Fingerknöchel an die Unterseite des Brotes klopfen. Klingt es hohl, ist das Brot fertig.

Brot backen – Rezept für ein Mischbrot ohne Sauerteig

Als Zutaten werden 250 g Weizenmehl (Type 405), 250 g Dinkelmehl, 100 g Roggenvollkornmehl, 2 Tüten Trockenhefe, 450 ml lauwarmes Wasser, 21/2 EL Essig, 2 TL Salz, 1 TL Zucker sowie Fett und Mehl für die Form benötigt.

Zuerst das Weizen- und das Dinkelmehl sieben. Das gesiebte Mehl mit dem Roggenmehl und den anderen Zutaten – bis auf das Wasser – in einer Rührschüssel vermischen.

Anschließend das warme Wasser hinzufügen. Mit dem Handrührgerät eine gleichmäßige Masse herstellen. Sobald der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt, kann er in die eingefettete und mit Mehl bestäubte Brotbackform.

Das Ganze anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken und an einen warmen Ort, beispielsweise über eine Heizung, 30 Minuten gehen lassen. Hat das Brot sein doppeltes Volumen erreicht, wird es ganz vorsichtig und langsam auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestürzt.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Schüssel mit heißem Wasser in den Ofen stellen. Dann das Backblech hinein schieben und ungefähr 50 Minuten bei 175 Grad backen.

Geschmacklich vergleichbar ist das Mischbrot mit dem Ciabatta Brot.

Einkaufstipps rund um das Brot backen:




Viel Spass nun beim Ausprobieren und beim Brot backen.

Zurück zur Seite: Verarbeitung für Selbstversorger
Zurück zur Hauptseite: Selbstversorger

Selbstversorger Buchtipps

Buchtipp Selbstversorger

Füllen Sie Ihren Vorratsschrank ganz einfach mit hausgemachten Marmeladen, Chutneys, Gelees, Pestos, Likören, Sirupen, Säften, aromatisierten Ölen und vielem mehr, was sich aus Obst und Gemüse, Kräutern und Gewürzen für den täglichen Genuss zaubern lässt. Unsere Buchtipps für Selbstversorger!

Der Garten im Herbst

Garten im Herbst

Der Garten im Herbst ist für viele Gartenbesitzer die Zeit des Aufräumens, Entsorgens und Saubermachens. Wir geben Tipps zum einlagern, kompostieren und mehr …

Brennholz selber machen

Brennholz

Heizen mit Holz besitzt wesentliche Vorzüge gegenüber den fossilen Energieträgern. Wir berichten ausführlich über das umfangreiche Thema Brennholz.

Tierhaltung

Neben dem eigenen Garten gehört die Tierhaltung zu den wichtigsten Bausteinen der Selbstversorgung. Wir informieren über Ziegenhaltung und Schafhaltung, die richtige Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Schweinen. Es geht um die Bienenzucht, die Kaninchen Haltung und um Highland Cattles.

Nutzgarten anlegen

Schritt für Schritt zum eigenen Nutzgarten. Ist der Garten auf dem Papier geplant, geht es an die praktische Umsetzung: Boden kultivieren, Bewässerungsmöglichkeiten bedenken, Beete vorbereiten oder Kompost anlegen.

Einkochen

Einkochen

Unter den Bezeichnungen Einkochen bzw. Einmachen ist dasselbe zu verstehen. Auch Einwecken oder Eindünsten wird die Methode genannt, bei der Lebensmittel in Folge starker Erhitzung und unter Ausschluss von Luft konserviert werden. Wir geben Tipps zum Thema.

Saatgut

Saatgut

Saatgut ist im Fachhandel erhältlich. Oder man stellt es selber her. Wie das funktioniert und auf welche Besonderheiten Sie dabei achten sollen, verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

Verarbeitung

Hier finden Sie wertvolle Tipps wie man frisch geerntete Produkte richtig verarbeitet, z.B. Brotbacken, Marmelade machen, Einmachen und Einkochen, Apfelsaft machen, Sauerkraut machen oder um das Thema Räuchern, Bircher Müsli oder Brennholz.

Selbstversorgerhaus

Selbstversorgerhaus

Urlaub in der Gruppe oder mit der ganzen Familie in einem Selbstversorgerhaus, einem gemütlichen Ferienhaus, irgendwo am Meer, einem See oder in den Bergen? Auf dieser Seite empfehlen wir Ihnen Selbstversorgerhäuser.

Gartentipps

Holen Sie sich auf Gartentipps, Vorschläge und Anregungen für Ihren Garten. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Bereichen, z.B. Gartenbeleuchtung, Saatgut und Pflanzen oder Gartengeräte.

Erdbeeren

Erdbeeren pflanzen

Möchten Sie Erdbeeren selber pflanzen? Diese Webseite gibt Tipps und Informationen rund um die Erdbeere …

Gartenplaner

Möchten Sie Ihren Garten verändern? Erfahrene Gartenplaner helfen ihnen, einen Selbstversorgergarten an-
zulegen oder ihren vorhandenen Garten individuell umzugestalten. Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.